Autor Nachricht

Tutali

(Junior Member)

Guten Tag zusammen,

ich plane die Erstellung eines Kachelofens mit Holzbrandheizeinsatzes

Buderus H306 WTK (Heizeinsatz mit Nachheizkasten und Warmwasserwärmetauscher)

in Kombination mit einem Kombispeicher zum Anschluß an meine Fußbodenheizung sowie Brauchwarmwasseraufbereitung

in Kombination mit der Komplettstation KS 01 BD 65 zur Regelung.



Gibt es diesbezügl. Erfahrungen, Zustimmung, Ablehnung?
Vielen Dank im Vorraus für eure Beratung


Viele Grüße

Tutali
25.07.06, 14:20:35

Kelpin

(Moderator)

Hallo Tutali,
das klingt so als wäre das Wunderwerk schon gekauft oder wenigstens bestellt?
Wenn nicht bemühen Sie doch mal die Forumssuche und/oder posten Sie noch näheres zu Ihrem Heim.
Im Gartenschuppen mach das Projekt z.B. wenig Sinn

Gruß

------------------------- Kelpin -------------------------
25.07.06, 15:24:26

Tutali

(Junior Member)

hi,

1.noch ist nach 2 Jahen mehr oder weniger intensiven beschäftigens mit dem thema ofen nichts angeschafft, zu viele teils widersprüchliche aussagen,zu unübersichtlicher markt wütend wütend

2.forumsuche habe ich auch schon betätigt und bin fleißig am lesen, hab das hier ja erst heute entdeckt lachen lachen

3.Mein Heim
220 qm mit großen räumen bei 16mm eichenparkett fußbodenheizung mit heizölbrenner
tonzug(20x20)für alleinigen betrieb eines ofens(was auch immer)neben 2.Zug für heizung ist vorhanden (Höhe minimum 9m)
der ofen wird in einem galeriebereich im eg mit 6 m raumhöhe stehen
es handelt sich um ein komplett saniertes haus , neue fenster, kein passivhaus, dämmung mit steinwolle 18 cm
verbrauch an öl 2004/2005: 5.000 L
verbrauch an öl 2005/2006: 6.700L freuen freuen


viele grüße
tutali
25.07.06, 17:17:50

Kelpin

(Moderator)

Hallo Tutali,
ein eher größeres Projekt also. Stellen Soie sich einfach mal vor, der Ofen wäre schon da.
6000l Öl sind ca. 60.000kWh. Wenn der Wassereinsatz was bringen soll, wollen wir auch tüchtig Öl sparen, sagen wir mal 40.000kWh. Bei Scheitholz sind das ca. 10to oder etwa 20qm (Buchen)holz.
Wir lagern im Frühjahr also 10to Holz ein. Die müssen im Winter auch verbrannt werden. Dazu müssen je Heiztag 50-150kg Holz in den Ofen.
Wenn Sie das alles nicht erschreckt, dann ist vermutlich ein Holzkessel die bessere Wahl. Warum? Wegen der Handhabung. Das Holzfeuer brennt nur ca. eine Stunde. Es müßte also jede Stunde jemand nach dem Ofen sehen oder der Einsatz müßte so überdimensioniert sein, daß in wenigen Stunden die Energie für den ganzen Tag freigesetzt werden kann. 100kgx4kWh/4h=100kW. Ein Einsatz der 100kg Holz in 4h umsetzt hätte also 100kW Nennleistung geschockt

Wenn Sie sich einfach überlegen wieviel Holz im Jahr zu beschaffen und am Tag zu verheizen noch Sinn macht, kommen Sie u.U. gerade auf eine Menge die ein schöner schwerer Grundofen (evtl durchgebaut also zwei Räume beheizend) ganz alleine braucht. Mit anderen Worten Sie können sicher mit einem Grundofen der dort steht wo typischerweise viel geheizt wird von den 6000l Öl 2000 durch Holz ersetzen. Den heizen Sie ein-bis zweimal am Tag und gut.
Wenn mehr Öl gespart werden soll sind wir m.E. beim Holzkessel, oder mehreren Öfen.

Noch am Rande: wie wird denn die Galerie jetzt geheizt, und funktioniert das zufriedenstellend verwirt

Gruß

------------------------- Kelpin -------------------------
26.07.06, 08:19:28

Tutali

(Junior Member)

geändert von: Tutali - 26.07.06, 14:31:57

@ Kelpin vielen dank für die ausführliche antwort. war halt der meinung, das ich - wenn das öl demnächst dann mal 10.-/L kostet - das haus über den hydraulischen kachelöfen heizen könnte seit der forumentdeckung gestern bin ich wieder total ratlos mit Augen rollen mit Augen rollen kann man mit Ihnen mal telefonisch kontakt aufnehmen?gruß tutali
26.07.06, 14:29:23

Kelpin

(Moderator)

geändert von: Kelpin - 26.07.06, 17:00:22

Hallo Tutali,
woher kommt die Ratlosigkeit denn genau? Etwas schockiert wieviel Energie in dem jährlich verbrauchten Öl drinsteckt?
Im Ernst, wenn wir GANZ schlimme Öl/Gaspreise bekommen werden Sie und ich nicht die einzigen sein die in der Familie (zumindest im Winter) wieder enger zusammenrücken müssen. Ich werde dann mit Familie und Nachbarn (bei denen es kalt sein wird) um unseren Ofen hocken, lesen, Kaffee trinken... Das GANZE Haus kriegen wir mit Holz auch nicht warm, aber doch Wohn- und Esszimmer, das ist doch schon was!!
Das Holz wird ja dann auch nicht billiger, man merkt den Effekt schon jetzt!!

Bzgl. Telefon schaun' Sie mal in Ihre PN.
Gruß

------------------------- Kelpin -------------------------
26.07.06, 16:59:28

Tutali

(Junior Member)

geändert von: Tutali - 26.07.06, 22:39:23

hallo kelpin, meine pn-box ist leider leer. suche ich an der falschen stelle? viele grüße tutali edit: selbst schuld, einstellungen waren falsch jetzt müßte es aber klappen @kelpin:ich bitte freundlichst um wiederholung derselbigen
26.07.06, 22:35:33
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 3 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
26 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Kombiofen mit Brunnereinsatz heizt nicht
248 65535
12.11.18, 07:22:30
Gehe zum letzten Beitrag von Theo Kern
Gehe zum ersten neuen Beitrag Heizleistung/ Wärmeabstrahlung beim Kachelofen
16 65535
04.02.06, 17:33:21
Gehe zum letzten Beitrag von Theo Kern
Gehe zum ersten neuen Beitrag KombiKachelofen oder Grundofen?
47 65535
05.02.18, 22:01:12
Gehe zum letzten Beitrag von heifa
Gehe zum ersten neuen Beitrag HARK Kachelofen mit Variolux Brenneinsatz
17 41585
01.02.13, 13:26:12
Gehe zum letzten Beitrag von willy
3 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Wirkungsgrad/Züge berechnen - wie?
35 65535
11.11.10, 10:01:17
Gehe zum letzten Beitrag von Theo Kern
Archiv
Ausführzeit: 0.0659 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder