Autor Nachricht

Jasl

(Junior Member)

Hallo Forumsmitglieder,

Wir haben unseren vollverkachelten, wassergeführten Grundofen (8,5 kW Nennwärmeleistung) nun ein Jahr und möchten gerne unsere sehr guten Erfahrungen mitteilen. Aufmerksam wurden wir auf KeramikArt durch Recherche im Internet.

Wir haben Herrn Kern daraufhin kontaktiert und seinen immer prompten, professionellen und freundlichen Umgang sehr zu schätzen gelernt. So schnell wie er alle Fragen und Unsicherheiten beantwortete, so schnell war er immer verlässlich für uns da. Er war immer für uns erreichbar, und nie genervt, trotz unserer zahlreichen, manchmal „nervigen“ Fragen. So einen kompetenten Service, so eine akkurate Arbeit haben wir noch nicht erlebt. Eine Frage per e-mail wurde von ihm z. B. um kurz nach 5 Uhr morgens beantwortet.

Es ergab sich, dass Herr Kern einen Auftrag in unserer Nähe betreute, und uns dadurch persönlich einen Besuch abstatten konnte. Er machte sich Aufzeichnungen, Berechnungen, erklärte sämtliche Vor- und Nachteile verschiedener Öfen und ging auf alle Fragen geduldig und präzise ein. Aufgrund solcher Professionalität haben wir alle anderen Unternehmen beiseitegelassen, und uns für Keramikart entschieden. Der Ofen erhielt äußerlich genau die Form und die Kacheln die Farbe die wir uns vorstellten. Die erstellte Computer-Skizze gleicht dem „echten“ Ofen bis ins Detail. Alle Gegebenheiten des Hauses wurden notiert und flossen in die Ofenplanung mit ein, z.B. auch Bodenbeschaffenheit, Statik, Dämmung des Hauses, Schornsteinlänge, Wohnfläche, der optimale Aufstell-Ort etc.

Nach der Planung kam es wie verabredet zum „Baubeginn“, es handelt sich bei der Arbeit an solch einem Ofen um echte Handwerks-Arbeit wie es sie nur noch selten gibt. Wir haben anfangs gar nicht erwartet, wie viel Arbeit der Bau eines solchen Ofens ist. Es ist ein für uns hergestelltes, perfektes Unikat. Insofern relativiert sich der Anschaffungspreis. Wir haben ausgezeichnetes Material, perfekte Handwerksarbeit und ein Resultat welches jeden Besucher- und auch uns- immer wieder staunen lässt. Sowohl die Leistung des Ofens als auch die Optik sind genau so wie von Herrn Kern vorausgesagt.

Wir sind absolut begeistert und dankbar dass wir diesen Ofen von Herrn Kern und seinem Team haben planen und bauen lassen.

Wir können ihn und seine ausgezeichnete Arbeit absolut weiterempfehlen.

Viele Grüße von Familie Malkoc

P.S. Fotos folgen!
04.12.15, 22:26:20

hustrac

(Senior Member)

Hallo Familie Malkoc,

Ihre Begeisterung kann ich absolut nachvollziehen freuen

Wie sind ihre Erfahrungen mit dem wassergeführten Absorber ?
Ich habe zumindest von der Leistung einen ähnlichen Ofen und habe auch Absorber eingebaut ,nur noch nicht angeschlossen. Daher würde mich interessieren wie Sie den Absorber in ihre Heizung und/oder Warmwasserversorgung etc. integriert haben.
Bin auch schon auf die Bilder gespannt.

Grüße

Uli
05.12.15, 06:38:53

Theo Kern

(Administrator)

Bei soviel Lob werde ich (fast) noch rot.

Auf Wunsch von Frau Malkoc hänge ich ihre Bilder an.
Dateianhang:

 DSC_0381-1000.jpg (129.74 KByte | 5398 mal heruntergeladen | 683.92 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 DSC_0385-1000.jpg (196 KByte | 5412 mal heruntergeladen | 1035.88 MByte Traffic)


Theo L. Kern theo.kern@kachelofen-profis.de http://www.kachelofen-profis.de Für direkten Kontakt bitte meinen E-Mail Link benutzen und eigene Kontaktdaten nicht vergessen. Auf halbanonyme Mails antworte ich nicht.
05.12.15, 10:13:21

hustrac

(Senior Member)

Schlicht und elegant ,wirklich ein sehr schöner Ofen.
Die weißen Kacheln gefallen mir besonders gut.
05.12.15, 11:36:34

Jasl

(Junior Member)

Hallo Uli!

Danke für das Kompliment.
Den Absorber haben wir auch noch nicht angeschlossen traurig
unsere Weißhaupt Ölheizung ist 19 Jahre alt. Der Installateur sagt das wäre zu aufwendig für das Alter der Hzg.. Wenn diese dann modernisiert würde fielen die Kosten wieder an.
Ich tendiere, den Ofen auf eine einfache Art einzubinden und erst mit der Modernisierung der Hzg. den Pufferspeicher etc. zu aktivieren. Herr Kern sagte, wenn ich richtig erinnere, mann könnte den Ofen auch in den Rücklauf integrieren. Dabei bräuchte man einen Heizkörper welcher das warme Wasser kühlt wenn im Haus kein Bedarf ist. Da bin ich mir aber nicht sicher.
Wir haben drei kleine Kinder da bleibt meist keine Zeit sich zu kümmern...aber wir bleiben dran!

Jasl

08.12.15, 21:50:38

hustrac

(Senior Member)

Hallo Jasl,

Genau so sieht es bei uns auch aus.
Daher werde ich ,abhängig von der Absorbertemperatur, den Rücklauf meiner Zentralheizung durch den Absorber leiten.
Ist die Temperatur im Absorber zu niedrig wird das Wasser um den Absorber (Bypass) geleitet.
Das Material habe ich schon besorgt und sobald ich etwas Zeit habe werde ich es einbauen.

Grüße
Uli
09.12.15, 14:10:12

hustrac

(Senior Member)

Hallo nochmal,

hat eigentlich jemand seinen Absorber so wie oben beschrieben angeschlossen ? verwirt
Die Erfahrungen sowie Vor/Nachteile würden uns sehr interessieren.

Grüße
Uli
11.12.15, 13:41:35

nederbelg

(Senior Member)

geändert von: nederbelg - 11.12.15, 13:49:08

Als Nachteil sehe ich:
-Der Volumenstrom der Rücklauf ist meistens zu groß für den Absorber
(Instalationsabhänging)
-Wenn der Heizkessel nicht brennt und die Absorberwärme durch den Rücklauf geht, wärmt der GO den Heizkessel! Hier sollte also unbedingt einen Bypass eingebaut werden!

Gr Nederbelg
11.12.15, 13:48:25

hustrac

(Senior Member)

Hallo Nederbelg,

wenn die Heizung nicht läuft,dann läuft normalerweise auch die Heizungspumpe nicht.
Oder liege ich da falsch?
Gruß
Uli
23.02.16, 14:10:27
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AN
Smilies sind AN
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Völlig verwirrt
44 65535
16.12.14, 13:07:11
Gehe zum letzten Beitrag von Theo Kern
11 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Nachteile eines Grundofens???
82 65535
08.01.16, 18:01:24
Gehe zum letzten Beitrag von heifa
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Fragen zum Grundofen
57 65535
27.09.16, 04:42:50
Gehe zum letzten Beitrag von Theo Kern
3 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Preisgestaltung Kombiofen/Bohrung in Keramikkamin?
32 65535
09.11.13, 10:37:24
Gehe zum letzten Beitrag von udo 240
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Zuglänge Kombiofen - Erfahrung Kombiofen
43 65535
04.10.16, 21:20:57
Gehe zum letzten Beitrag von chrism
Archiv
Ausführzeit: 0.0902 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder